Web_Dat Druck_Dat
Unsere Sponsoren: Harald Siepermann - Herman van Veen Stiftung - Stadt Goch - DRUCK_DAT - WEB_DAT - Radsport Giltjes - Tout Terrain - W. L. Gore & Associates GmbH - Rohloff AG - THONNET - Katadyn Deutschland GmbH - Biwakschachtel - Busch & Müller KG - Cycle Parts GmbH - ODLO International AG - Ralf Bohle GmbH - Optik Bremer - Poorte Jäntje - Die Continentale - SUUNTO - Roeckl
www.kwakfaehrtumdiewelt.de

SPENDEN / KM

Unterstützen auch Sie das Kwak-Haus, und spenden Sie pro Kilometer!

Zusammen mit unseren Part-
nern, der Herman van Veen-Stiftung und der Stadt Goch,...

mehr Infos darüber >>

TAGEBUCH

Unser aktuelles Tagebuch.

Hier erfahren Sie in regelmä-
ßigen Abständen neue Infor-
mationen über unsere Tour.

erfahren Sie mehr darüber >>

Tagebuch

Unser aktuelles Tagebuch

13.04.09 Hanoi, Tachostand 5176km

Mai Chau war das letzte schoene ruhige Tal mit sattem Gruen und voller Reisfeldern. Danach rollten wir die letzte Passstrasse auf unserer Vietnam Etappe runter. Mit uns rollten auch immer mehr LKW's und Mopeds ueber den Highway 6, eine normale Landstrasse. Die Erzaehlungen ueber Hanoi sind also wahr. Mehr als 3 Millionen Mopeds rollen hier durch die Strassen Hanoi's und wir mitten drin.


Angekommen in der Altstadt wird der Verkehr nur noch von Mopeds beherrscht, da die Strassen nur fuer die damaligen Radfahrer ausgelegt sind. Die Atmosphaere ist ganz anders als im neuen Teil der Stadt; Tourismus und tausend JAhre alte Kultur.

Kurz vor Hanoi Endlich mehrspurig


Hanoi - Rot Hanoi - Bia Hoi

Wahnsinnig gegensaetzlich aber irgendwie ein stimmiges Ganzes.
Spaghetti, Pizza & Co und eine Strasse weiter der Grill mit dem Hund darauf an der Ecke Segafredo, Lavazza und Highland Coffee mit edler Ausstattung und 1 Haus weiter das Strassencafe mit Kinderplasikstuehlchen und nettem Opa BMW, Mercedes, Bentley und der Holzkohlenverkaeufer auf seinem Fahrrad ohne Pedalen
Masterpiece, Handycraft, Designerboutiquen und Farbenlaeden, Schreinereien und Bambusleiterverkaeufer Schicke Kneipen (50.000 Dong das Bier) und Bia Hoi Staende - siehe Foto ( 3.000 Dong das Bier)

Old Quarter - Kabelsalat Old Quarter - Strassenkuechen

Die ersten Tage haben wir mit der Ausfuehrung des besagten Plan F verbracht. Dabei haben wir die nettesten Regierungsbeamten unserer Reise bei der Beantragung unseres Indienvisums kennengelernt.

Einen Flug nach Delhi gebucht und Fahrradkartons in der rush hour im vietnamesischen STil auf dem Gepaecktrager quer drauf gebunden zum Hotel transportiert.

Am 20. April landen wir also in Indien und fietsen dann die letzten geschaetzten 1200km unserer Reise. Morgen machen wir fuer 3 Tage mal das, was alle Touristen machen...3 Tage Halong Bay, Kalksetinfelsen, segelboot, Kajak fahren, am Strand schlafen. Dann werden wir naechstes Wochenende noch in Hanoi sein, bevor das naechste Land uns mit Spannung erwartet...

Christian und Laura




Meilensteine
04.04.2009Yen Chau - Moc Chau 60km 742hm
05.04.2009Moc Chau - Mai Chau 68km 714hm
06.04.2009Mai Chau - Hoa Binh 68km 992hm
07.04.2009Hoa Binh - Hanoi 78 km 209hm


<< Zurück



Ältere Tagebucheinträge


03.04.09 - Yen Chau
24.03.09 - Kunming
15.03.09 - Shangri La/Zhongdian/Gyalthang
03.03.09 - Lijang
24.02.09 - Dali (Nord – Yunnan/China)
14.02.09 - Oudomxay
01.02.09 - Luang Prabang
21.01.09 - Nong Khai
09.01.09 - Loei - Chiang Khan
02.01.09 - Phitsanoluk
21.12.08 - Krung Thep (Bangkok)
07.12.08 - Prachuap Khirikhan
25.11.08 - Khura Buri
21.11.08 - Ton Sai Beach
13.11.08 - Krabi, in der Nähe von Rai Leh Beach
05.11.08 - 09.11.08 - Ankunft und die ersten Tage
01.11.08 - 4.11.08 - letzten Tage vor dem Abflug