Web_Dat Druck_Dat
Unsere Sponsoren: Harald Siepermann - Herman van Veen Stiftung - Stadt Goch - DRUCK_DAT - WEB_DAT - Radsport Giltjes - Tout Terrain - W. L. Gore & Associates GmbH - Rohloff AG - THONNET - Katadyn Deutschland GmbH - Biwakschachtel - Busch & Müller KG - Cycle Parts GmbH - ODLO International AG - Ralf Bohle GmbH - Optik Bremer - Poorte Jäntje - Die Continentale - SUUNTO - Roeckl
www.kwakfaehrtumdiewelt.de

SPENDEN / KM

Unterstützen auch Sie das Kwak-Haus, und spenden Sie pro Kilometer!

Zusammen mit unseren Part-
nern, der Herman van Veen-Stiftung und der Stadt Goch,...

mehr Infos darüber >>

TAGEBUCH

Unser aktuelles Tagebuch.

Hier erfahren Sie in regelmä-
ßigen Abständen neue Infor-
mationen über unsere Tour.

erfahren Sie mehr darüber >>

Tagebuch

Unser aktuelles Tagebuch

3.03.09 Lijang, 3890km
Nihao!

Wir wussten, dass China ein unheimlich großes Land ist und sicherlich viele Facetten haben würde...aber jetzt wissen wir, dass die Unterschiede selbst in einer einzigen Provinz schon riesig sein können. Hier "oben" ist es komplett anders und es gefällt uns richtig gut. Eine schöne Überraschung für uns!


Bei Dali - Pause Passtrasse nach Jiangchuan

Von Dali aus waren wir zuerst überrascht wie flach es in den Bergen sein kann. Seit Thailand waren wir nicht mehr so viele Kilometer einfach geradeaus gefahren. Aber nach dem großen Tal kamen schnell die Berge. in den 3 Tagen bis Lijang überquerten wir unsere bisher höchsten Passstrassen mit dem Fahrrad, bis zu 2900 Meter hoch. Eiskalter Wind und frische Temperaturen begleiteten uns, so hielten wir mehrmals am Tag an...Jacke aus, Mütze an, lange Hose aus, Regenjacke an, Handschuhe aus usw.

Nach 4 Monaten in möglichst kurzen Klamotten eine sehr andere Erfahrung. Aber toll! Wir sahen die ersten schneebedeckten Berge und sogar am Wegesrand auf 2900m entdeckten wir die ersten Schneefelder.
Die Landschaft ist also echt anders. Auch die Täler sind wieder viel dörflicher, wie in Laos, wir passieren Kühe, Büffel, Hühner in Reissäcken fertig verpackt für den Transport, viele Reispflücker, Omi's und Opi's beim Tee trinken in der Morgensonne vor ihren Häusern und Reisfelder, Kartoffelfelder!, Rapsfelder, in denen man immer mal Strohhüte von Weitem entdeckt.

Jiangchuan - Skyline eine modernen Chinesischen Kleinststadt Passtrasse nach Jiangchuan

Auch die Städte gefallen uns eindeutig besser als ganz im Süden (vielleicht haben wir uns auch schon ein bisschen an chinesische Städte gewöhnt?). Viele Städte haben noch alte Stadtteile mit Kopfsteinpflaster, alten traditionellen Holzhäusern, engen Gassen. Hier "fühlt" man noch das normale, alltägliche Leben. In fast jeder Niesche oder offenen Türen entdeckt man Neues, Oma's beim sticken, Familien beim Tee trinken, Frauen beim waschen, Opa's beim meisseln usw.
Eine insgesamt oft sehr friedliche Atmosphäre.

Auch sind wir überrascht von der Vielfalt der chinesischen Küche. Neben hunderten von Nudelsuppen und Reisgerichten aßen wir z.B. "jauw tse", fast wie schwäbische Maultaschen, " baba", fast wie türkisches Fladenbrot und mongolisches Sauerkraut mit Spätzlen und Kartoffeln...
Gestern waren wir dann sehr froh hier in Lijang einen echten Fahrradladen gefunden zu haben...lange Fahrradhosen können wir jetzt gut gebrauchen!

Heute morgen beim Frühstück trafen wir auf einen alten amerikanischen Fahrradfahrer. Er hat uns zu sich eingeladen, er wohnt 5km außerhalb der Stadt. Dort werden wir jetzt noch 1-2 Tage verbringen, bevor wir uns Richtung Shangri-La aufmachen. Shangri-La liegt schon auf 3200m und ist im Moment voller Schnee. Unsere weitere Strecke hängt jetzt unter anderem sehr von den Wetterbedingungen ab.

Danke für eure zahlreichen, netten Gästebucheinträge!




Meilensteine
01.01.Sukhothai Historical Park 40km 71hm
02.01.Sukhothai nach Phitsanoluk 63km
03.01.Phitsanolouk - homestay im Nirgendwo 80km 570hm
04.01.homestay - Nakhon Thai 26km 140hm
05.01.Nakhon Thai - Dan Sai 50km 721hm
06.01.Dan sai - Phu Ruea 39km 561hm
07.01.Phu Ruea - Loei 54km 460hm
09.01.Loei - Chiang Khan 56km 305hm
11.01.In Chiang Khan 21km 185hm
15.01.Chiang Khan - Pak Chom 60km 239hm
16.01.Pak Chom - Sang Khom 64km 340hm
18.01.Sang Khom - Tha Bo 62km 274hm
19.01.Tha Bo - Nong Khai 32km 20hm
22.01.Nong Khai - Vientiane 30km 80hm
25.01.Vientiane - Na Nan 102km 460hm
26.01.Na Nan - Vang Vien 108km 770hm
28.01.Vang Vien - "Hot Springs" 76km 961hm
29.01."Hot Springs" - Phou Khoun 26km 926hm
30.01.Phou Khoun - Kiew Kacham 52km 1080hm
31.01.Kiew Kacham - Luang Prabang 81km 971hm
06.02.Luang Prabang - Pak Mong 113km 916hm
07.02.Pak Mong - Oudomxay 84km 1686 hm
15.02.Oudomxai - Ham Xai 53 km 700 hm
16.02.Ham Xay - boten 54 km 633 hm
17.02.Boten, Laos - Mengla, China 56 km 282 hm
18.02.Mengla - Mengyuan 54 km 915 hm
19.02.Mengyuan - Menglun 53 km 734 hm
20.02.menglun - Jinghong 74 km 1358 hm
22.02.Jinghong - Daduang 75 km 1331 hm
23.02.Daduang - Puer 85 km 810 hm
24.02.Xiaguan - Old Dali 17 km 145 hm
27.02.Dali nach Eryuan 68km 477 hm
28.02.Eryuan n Jianchuan 67km 673 hm
01.03.Jianchuan Lijang 81km 1042 hm


<< Zurück



Ältere Tagebucheinträge


24.02.09 - Dali (Nord – Yunnan/China)
14.02.09 - Oudomxay
01.02.09 - Luang Prabang
21.01.09 - Nong Khai
09.01.09 - Loei - Chiang Khan
02.01.09 - Phitsanoluk
21.12.08 - Krung Thep (Bangkok)
07.12.08 - Prachuap Khirikhan
25.11.08 - Khura Buri
21.11.08 - Ton Sai Beach
13.11.08 - Krabi, in der Nähe von Rai Leh Beach
05.11.08 - 09.11.08 - Ankunft und die ersten Tage
01.11.08 - 4.11.08 - letzten Tage vor dem Abflug